Sie sind hier: Home Über Uns Tradition
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

www.vrindakunja.de

Tradition

Tradition

Die Ursprünge unserer Schule liegen im 16. Jahrhundert. Sie wurde initiiert durch Sri Caitanya Mahaprabhu und seine engsten Gefolgsleuten, die sechs Gosvamis von Vrindavana. Sie lebten und predigten liebevollen hingebungsvollen Dienst für Sri Krishna, den Höchsten Herrn, als das wichtigste Ziel und die Perfektion des menschlichen Lebens.

Über allem anderen galt ihnen im jetzigen Zeitalter, dem von Streit und Heuchelei dominierten Kali Yuga, das gemeinsame Singen der heiligen Namen Gottes – Sankirtan – als die glücksverheißendste Form des Gottesdienstes.
Dann erschien im 19. Jahrhundert Bhaktivinoda Thakur. Er war ein hervorragender Vertreter der Nachfolger von Sri Caitanya Mahaprabhu und erfüllte die Botschaft der Liebe, der ewigen Religion der Seele mit neuem Leben und machte sie dem modernen Menschen zugänglich. Er wollte diese Botschaft der ganzen Welt mitteilen. Durch den universellen Charakter dieser Offenbarung können sowohl die Menschen der westlichen wie auch der östlichen Kulturen von ihr profitieren.
Bhaktisiddhanta Saraswati Thakura nahm sich diesen Wunsch Bhaktivinoda Thakurs zu Herzen und begann eine große Predigtinitiative. Während seines Lebens eröffnete er 64 Predigtzentren auf dem gesamten indischen Subkontinent. Außerdem gründete er die Gaudiya Math mit vielen berühmten Tempeln in denen die Anweisungen Sri Chaitanyas und seiner Nachfolger gelehrt und gepflegt werden.

Trotz all dieser Bemühungen sollte es noch Jahrzehnte dauern bis die Botschaft auch im Westen gehört wurde. Dies geschah als A.C. Bhaktivedanta Swami, ein Schüler Saraswati Thakuras im Jahr 1965 in den Westen ging. Die Menschen waren jetzt bereit für die Botschaft. Bhaktivedanta Swami Prabhupada begann diese Mission als er fast 70 Jahre alt war. Zunächst nur in Nordamerika breitete sie sich in wenigen Jahren auf der ganzen Welt aus. In nur 12 Jahren veröffentliche A.C. Bhaktivedanta Swami ungefähr 80 Bücher, die eine umfassende Studie über vedische Kultur und Spiritualität darstellen. Gleichzeitig reiste er fast ständig und gründetete dabei 108 Tempel und Predigtzentren.
Heute ist durch den uneigennützigen Dienst seiner Schüler, ein Großteil der Bücher in vielen Sprachen für uns zugänglich. Als direkter Schüler von A.C. Bhaktivedanta Swami führt B.A. Paramadvaiti, der Gründer der Vrinda-Mission diese Tradition seines spirituellen Meister fort.

 

geflügeltes Wort

Wer sich am Ende des Lebens, wenn er seinen Körper verläßt, an Mich erinnert, erreicht sogleich Meine Natur. Darüber Besteht kein Zweifel (Bg. 8.5)

Cool book

Bhagavad Gita
Oida Therapy

Who's Online

We have 62 guests online

The Original Kingdom

oki22.jpg

Sponsor

Romeral
Scriptina

Vrinda Kunja Blog